Ein Geschäftsbrief ist ein professionelles Stück Korrespondenz. Wenn Sie ein Anschreiben, ein Empfehlungsschreiben oder einen Dankesbrief schreiben, müssen Sie die formellen Konventionen eines Geschäftsschreibens befolgen. Jeder dieser Stile ist für die Verwendung in einem Geschäftsbrief akzeptabel, aber da die Regeln für das Blockformat so klar sind, kann dies die einfachste Option sein, die sie auswählen können. Überwältigt von allen Schritten bei der Formatierung der Geschäftsbriefkorrespondenz? Eine Vorlage kann helfen. Microsoft-Briefvorlagen stehen als kostenloser Download für Microsoft Word-Benutzer oder in Ihrem Word-Programm zur Verfügung. Sie können diese Vorlagen verwenden, um eine Vielzahl von Geschäfts- und Beschäftigungsbriefen zu erstellen. Wenn Sie einen personalisierten Briefkopf verwenden, der diese Informationen enthält, lassen Sie diesen Abschnitt weg. Um sicherzustellen, dass Ihr Brief professionell aussieht, folgen Sie diesen Tipps: Diese Richtlinien zu befolgen ist wichtig, da es zeigt, dass Sie die Korrespondenz ernst nehmen. Außerdem wird sichergestellt, dass sich der Empfänger des Briefes auf Ihre Nachricht konzentrieren kann (und nicht auf Formatierungsinkonsistenzen, Tippfehler oder andere kleine, aber ablenkende Fehler). Heute ist ein gedruckter Brief in der Regel für wichtige professionelle Mitteilungen wie Empfehlungsschreiben, Stellenanschreiben, Rücktrittsschreiben, Rechtskorrespondenz und Unternehmenskommunikation reserviert. Da ein Brief eine formale Art der Kommunikation ist, sollten Sie wissen, wie man einen schreiben kann, der professionell ist. Nicht alle Geschäftsbriefe werden ausgedruckt und verschickt. Wenn Sie eine E-Mail senden möchten, lesen Sie diese Richtlinien für professionelle E-Mails und Das Schreiben von Briefen.

Bevor Sie Ihren nächsten Geschäftsbrief schreiben oder abschließen, sollten Sie sich etwas Zeit nehmen, um zu überprüfen, wie der Brief formatiert wird, von der Schriftartauswahl bis zum Stil, zusammen mit Informationen, welche Anreden und Abschriften verwendet werden können. Die korrekte Formatierung ist besonders wichtig, wenn Sie eine gedruckte Kopie an den Empfänger und nicht an eine E-Mail senden, da der Brief auf die Seite passen und gut aussehen muss. Nutzen Sie diese Vorlagen, damit Sie sich auf den Inhalt Ihres Briefes statt auf die Formatierung konzentrieren können. Unabhängig davon, welches Format Sie wählen, stellen Sie sicher, dass Sie den Buchstaben einzeln leer stellen und ein Leerzeichen zwischen jedem Absatz und Abschnitt überspringen. Halten Sie Ihren Brief einfach und fokussiert, so dass sein Zweck klar ist. Es gibt drei grundlegende Formate, die in Geschäftsbriefen verwendet werden: Lieber Herr/Frau Nachname:Verwenden Sie eine formelle Anrede, keinen Vornamen, es sei denn, Sie kennen die Person gut. Wenn Sie das Geschlecht der Person nicht kennen, können Sie ihren vollständigen Namen schreiben. Zum Beispiel “Lieber Pat Crody” statt “Lieber Herr Crody” oder “Liebe Frau Crody”. Wenn Sie den Namen des Empfängers nicht kennen, ist es immer noch üblich und akzeptabel, das altmodische “An wen es betrifft” zu verwenden.

Zu wissen, wie man Geschäftsbriefe schreibt, ist eine wesentliche Fähigkeit, also hier sind einige zusätzliche Artikel für Sie, um mehr zu erfahren: Erscheinungen wichtig! Ein Geschäftsbrief ist ein professionelles Stück Korrespondenz, aber er wird nicht so wahrgenommen, wenn Sie sich für eine verrückte Schriftart entscheiden oder viele Tippfehler haben. Hier sind einige Richtlinien, die Sie befolgen sollten: Wenn Sie anhand von Beispielen lernen möchten, stehen viele Arten von Geschäftsbriefen zur Auswahl, wie Anschreiben, Interview-Dankeschön-Briefe, Folgebriefe, Bewerbungs- oder Ablehnungsschreiben, Rücktrittsschreiben und Wertschätzungsschreiben.